Anne Cuneo – Von Krieg, Exil und Theater

Die 2015 verstorbene Schriftstellerin Anne Cuneo hat mit "Schon geht der Wald in Flammen auf" einen Roman geschrieben, welcher einen spannenden Spaziergang im historischen Zürich ermöglicht. Erzählt wird die Geschichte einer deutsch-jüdischen Migrantin im Jahr 1940, die sich der Theatergruppe des Schauspielhauses, dem Ort des geistigen Widerstands zu Zeiten des 2. Weltkriegs, anschliesst. Die beiden Schauspieler Graziella Rossi und Helmut Vogel begleiten dich auf der einstündigen Route im Kreis 7 mit Start und Ende beim Schauspielhaus. 

 
 
 
 
  • Länge der Route: ca. 60 Minuten
  • Startpunkt: Schauspielhaus
  • Schlusspunkt: Schauspielhaus
  • Highlights auf der Route: Zürcher Schauspielhaus, Kunsthaus Zürich, Niederdorf, Rathaus
  • Gastrotipp: Bodega Espanola